23.07.2016  

{Rezension} Die unsichtbare Bibliothek - Genevieve Cogman


Originaltitel: The invisible libary

Taschenbuch: 426 Seiten

Verlag: Bastei Lübbe (10.12.2015)

Genre: Fantasy

ISBN-13: 978-3404207862

Preis: 14,99 €



19.07.2016  

{Rezension} Das Drachentor - Jenny-Mai Nuyen



Taschenbuch: 576 Seiten

Verlag: cbt (2007)

Genre: Fantasy

ISBN-13: 978-3570303887







18.07.2016  

Montagsfrage #2



Alle sieben Tage ist es mal wieder so weit: Es ist Montag!
Heute gibt es natürlich auch wieder eine Frage zu Buchfresserchen's Aktion Montagsfrage. Diese Woche kommt die Frage von 81 Stufen nach Hause.

Bist du in einem Buchclub?

Kurz und knapp: Nein.
Bei uns in der Nähe gibt es so etwas gar nicht... Jedenfalls soviel ich weiß. Ich glaube aber, dass ich auch nicht wirklich Interesse daran hätte... Ich hab so schon viel zu wenig Zeit, wegen Feuerwehr.

Wie sieht das bei euch aus? Seit ihr in einem Buchclub oder Ähnlichem? 

11.07.2016  

{Rezension} Die Herren von Winterfell von George R. R. Martin





Originaltitel: A Game of Thrones

Taschenbuch: 576 Seiten

Verlag: blanvalet (14.12.2010)

ISBN-13: 978-3442267743

Preis: 15,00 €






Montagsfrage #1



Huhu!
Ich hoffe ihr hattet/habt einen schönen Start in die neue Woche. Ich hab mir hab mir vorgenommen an ein paar Aktionen von anderen Bloggern teilzunehmen und die Erste wird die Montagsfrage von Buchfresserchen sein. Jeden Montag gibt es eine neue Frage, diese Woche stammt sie von Dufttrunken.

Wenn du einen Krimi/Thriller o.ä. liest, machst du dir selbst Gedanken darüber, wer der Mörder/Täter ist, oder lässt du dich prinzipiell vom Autor überraschen?

Ich lese eher wenig Krimis/Thriller, aber wenn, dann rätsle ich natürlich mit. Ich mach mir immer viel zu viele Gedanken darüber, wer es sein könnte. Selbst wenn ich das Buch zur Seite lege, schweifen meine Gedanken gerne noch einmal dahin ab. Geht das überhaupt, einen Krimi zu lesen, ohne sich zu überlegen wer der Täter ist? 

Wie sieht das bei euch aus? Rätselt ihr mit?