26.07.2017  

Blogparade - Ich und mein Blog

Die liebe Steffi von angeltearz hat den Aufruf zu einer Blogparade gemacht. Mit etwas Verzögerung bin ich nun auch endlich einmal dazu gekommen, meinen Beitrag dafür zu erstellen.

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Ich bin Denise, 23 Jahre alt und komme aus dem schönen hohen Norden in Deutschland, Schleswig-Holstein. Hauptberuflich bin ich Mediengestalterin in einer kleinen Druckerei im Nachbarort, mein „Zweitjob“ ist die Feuerwehr. Mit zehn Jahren bin ich in die Jugendfeuerwehr eingetreten, mit achtzehn dann übergetreten in die Freiwillige Feuerwehr. Zur selben Zeit wurde ich auch Ausbilderin in der Jugendfeuerwehr, mittlerweile bin ich stellvertretende Jugendwartin. Ihr denkt gerade richtig: da geht viel Zeit bei drauf, aber die nehme ich mir dafür gerne, immerhin macht es viel Spaß.

In meiner restlichen Freizeit spiele ich Volleyball, schaue viel zu viele Serien auf einmal, puzzle gerne und versuche meine Spieleliste abzuarbeiten. Dass ich viel lese, brauch ich wohl nicht noch extra zu erwähnen :)

Ich bin ein (klitzekleiner ;) ) Perfektionist, aber nur bei Dingen die mich wirklich interessieren, manchmal auch ein Besserwisser (Entschuldigung), benutze viel zu oft Sarkasmus und werde oft für meinen Optimismus gehasst.

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Im Juni ist mein Blog ein Jahr alt geworden. Schnell ging die Zeit rum :3
Ich bin durch Zufall auf Lovelybooks gestoßen, darüber bin ich dann auf einige Blogger aufmerksam geworden. Dadurch, dass sich in meinem Freundeskreis eher weniger Leser befinden mit denen man über Bücher diskutieren kann, fand ich die Idee von einem eigenen Blog sehr verlockend. Ich hab längere Zeit überlegt, ein wenig mehr Informationen darüber eingeholt und dann einen Blog erstellt. Der Anfang war mehr als nur holprig, besonders mein Blogdesign gefiel mir nicht, doch mittlerweile habe ich es gefunden.

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Ja, die wissen eigentlich alle davon. Den paar Lesern, in meinem Freundeskreis, habe ich es bei einer Buchdiskussion nebenbei erzählt. Die fanden das echt gut und waren auch interessiert, wie das abläuft. Seit dem werden sich häufiger mal von mir Bücher ausgeliehen :D
Dem Rest ist es eigentlich ziemlich egal, die lesen keine Bücher und wenn ich neue Leute kennenlerne und das Gespräch irgendwie in diese Richtung läuft, erzähle ich es mittlerweile sogar sehr gerne von mir aus.
Ich kann aber Blogger nachvollziehen, die sagen, sie möchten es lieber für sich behalten, denn nicht immer reagieren alle Personen positiv darauf oder verstehen, was damit eigentlich gemeint ist.

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Ja, allerdings bin ich damit sehr schlusig. Ich bin nicht so oft am Handy, meistens vergesse ich Instagram und Co. einfach :D




5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? (Trau dich und sei ehrlich)

Mh… Auf Anhieb fällt mir da jetzt nichts ein. Ich bin noch nicht auf negative Aspekte gestoßen. Zwar wurde anscheinend schon einmal eine Rezension von mir kopiert und auf einem anderen Blog veröffentlich, aber als ich davon erfuhr war der Blog und die Besitzerin dazu schon abgetaucht. Alles war gelöscht und somit konnte ich auch nichts mehr überprüfen. Da ich so etwas aber schon bei Fanfictions hatte, kenne ich diese Situation und gehe da beruhigt dran. Trotzdem ist es nicht schön und auch nicht besonders nett, die Dinge von anderen zu klauen.

6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Das man sich mit anderen austauschen kann und über die Themen redet, die einem gefallen. Niemand ist gezwungen sich zu an einer Sache zu beteiligen die ihm nicht gefällt, aber hat immer die Möglichkeit, sollte es ihm interessieren. 
Die vielen lieben und netten Personen, die ich bisher kennengelernt habe und hoffentlich noch kennenlerne.
Und die vielen Bücher, auf die ich sonst nie aufmerksam geworden wäre.

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als z.B. Buchblogger nur Buchblogs?

Hauptsächlich finden sich in meiner Blogliste tatsächlich nur Buchblogs, wobei es da auch ein, zwei Ausnahmen gibt.

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsbergs? Zeig mal!

Klar, ich glaub die hat jeder von uns. 

Besonders gerne schaue ich bei Monis Zeitreise, da sie sehr viele historische Romane liest und rezensiert. Ihr Blog hat meine Wunschliste schon so einige Male gefüttert.

Bei Weltenwanderer schau ich auch regelmäßig vorbei, da sie viele Bücher liest, die meinem Beuteschema entsprechen und immer viele interessante Beiträge von anderen Bloggern sammelt und teilt. 

Kommentare:

  1. Hey,

    vielen, vielen Dank fürs Mitmachen. Ich freue mich total. :)

    Ich sehe gerade, dass du gar nicht so weit weg von mir wohnst. <3 So klein ist die Welt.
    Es ist echt schade, dass man nicht damit offen umgehen kann, dass man Blogger ist. Ich würde es auch gerne mehr zeigen, ohne schief angeschaut zu werden...

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen
  2. Uiii, nachtäglich alles Gute zum Bloggeburtstag! :D
    Deine Beschreibung als Optimist, Besserwisser, Perfektionist mit einem Hang zu Sarkasmus hätte 1:1 so bei mir stehen können haha.

    Textklau ist wirklich nichts schönes. Ist mir, soweit ich weiß, noch nicht passiert, aber bei der Kunst kenne ich das. Irgendwie ein mieses Gefühl und gleichzeitig ein Kompliment ;)

    Liebste Grüße,
    Celine von The Printrovert

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, mich hat Steffis Aktion hierher gespült. Komisch, dass man fürs Bloggen immer noch komisch angeschaut oder gar belächelt wird. Leider kenne ich viel zu viele Menschen in meinem Umfeld, die gar nicht lesen! Nichts! Nicht mal das TV-Heft, schließlich gibts da auch eine App. Das erschreckt mich ehrlich gesagt! Ich bleib mal als Leserin und stöber noch ein bisschen bei Dir! Viele Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hey Denise,
    schön, hier noch ein Nordlicht zu treffen. Ich bin eigentlich über Bücherkrähes Aktion auf deinen Blog gestoßen, sah dann aber, dass du auch bei Steffis Blogparade mitgemacht hast, also dachte ich, ich kommentiere hier mal als Erstes.
    Deinen Header mag ich schon sehr. Richtig schön, einzigartig, mit Wiedererkennungswert.
    Ich gehe jetzt aber auch mal bei dir stöbern.
    Hab einen gute Woche
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Hey Denise :)

    Ein schöner Beitrag :)
    Ich habe bisher eher die Erfahrung gemacht, dass man fürs bloggen belächelt wird ... und die meisten nicht so richtig nachvollziehen können, wie man so viel Zeit darein investieren kann.

    Rezensionsklau finde ich ein absolutes NoGo ... wenn man keine eigenen Gedanken zu einem Buch formulieren kann, dann sollte man es finde ich lassen. Hinter jeder Rezi steckt so viel Aufwand ... und das dann so schändlich missbrauchen, tut einfach nur weh.

    Ich finde es auch toll, dass man auf den vielen Blogs so viele Schätze entdecken kann, die man in einer Buchhandlung vielleicht nie gefunden hätte :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Denise,
    ich bin durch die Bücherkrähe auf dich aufmerksam geworden.
    Ich mag den Look deines Blogs und finde deine Vorstellung hier sehr symphatisch. Ich lese glaube ich zum ersten Mal, dass jemand gerne puzzelt, aber das mache ich auch gerne, wenn auch nicht mehr allzu häufig.

    Mir gefällt es hier und ich werde einfach mal folgen und schauen, was für tolle Rezensionen mich hier noch so erwarten. :-)

    Liebe Grüße,
    Worttänzerin Alex

    AntwortenLöschen
  7. Hey Denise,

    Schön, dich über diese Aktion noch ein bisschen näher kennenzulernen.
    Mir war gar nicht bewusst, dass du acuh erst 1 Jahr beim Bloggen dabei bist. Bei mir ist es Anfang September so weit.
    Mittlerweile bin ich auch recht stolz auf meinen kleinen Buchblog. Meine Freunde wissen es zwar, aber großartig interessieren tut es sie nicht, weil sie kaum lesen.
    Wow, in dem einem Jahr wurde schon eine Rezension von dir kopiert. Heftig! Ich habe bisher bei mir sowas nicht mitbekommen, aber historische Romane sind für viele glaube ich auch nicht so interessant.
    Ah cool, du hast mich bei deinen Lieblingsblogs erwähnt. Ich freu mich gerade total. Ich geh immer die Antworten Stück für Stück durch und schreibe dann etwas dazu, wenn mir etwas einfällt, deswegen entdecke ich das erst zum Schluss. :D

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Denise :)

    Mein Problem bei den viel zu vielen, immer schön durcheinandergeschauten Serien (ja, auch ich bin solch ein Exemplar an Chaot^^) ist, dass ich mir nie merken kann mit welcher Folge ich bei welcher Serie aufhöre zu schauen. Heißt ich darf dann auch immer wieder erstmal alles durchklicken, bis ich wieder den Anschluss finde :'D
    Volleyball habe ich auch mal gespielt, das ist allerdings schon ein paar Jahre her :)

    Mein Blog wird auch bald 1 Jahr alt..und ja du hast recht, die Zeit fliegt nur so dahin :D

    Liebste Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen